Samstag, 28. April 2012

Bilderrahmen restauriert...

Für meine Kollegin hab ich einen Bilderrahmen restauriert. Diese Aufgabe hab ich gern übernommen, um zu testen, ob ich das hin bekomme. Vor einigen Jahren hab ich mal bei einer Uhr ein fehlendes Ornament ersetzt. Aber diese Aufgabe war eine Herausforderung: So sah das Teil aus, als ich es bekommen habe:
Also, Material bereit gelegt
 und so ging es los: da der Rahmen aus fortlaufenden Leisten gefertigt war, war es nicht möglich einfach eine Ecke abzuformen und aus Gips nachzugießen weil alle Ecken etwas anders sind. Also musste ich alle Ornamente aus Gips nachformen

 dann noch die kleineren Schäden nachformen
 und die Grundierung in schwarz auftragen
 dann den Goldton mischen
 und alles nochmal mit schwarz auf "alt" machen: dann 
tratra: so sieht das Endergebnis aus:
 Damit bin ich ganz zufrieden und das Beste, meiner Kollegin gefällt es sehr gut, jippy
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, liebe Grüße

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Da kann ich ja nur eins sagen: "... Boah Ey!" ;) Hast du wirklich klasse gemacht!! Mit dir könnte man mal einen Film drehen wo alle Handwerkstechniken dieser Welt vorgestellt werden!
Lieber Gruß Tobias

Anna hat gesagt…

Ja, super schön geworden. Du bist halt ein Universal-Genie. Ich würde ja auch gerne immer alles auf einmal machen... LG Anne
PS: der Taschenorganizer ist 22 cm breit und 17 cm hoch, schau mal bei Beate rein, die hat auch einen tollen Organizer gemacht.

Janine hat gesagt…

Hallo
Ich habe soeben das gleiche Problem bei meinem Bilderrahmen. Nun habe ich diesen restaurierten Bilderrahmen von dir gefunden. Sieht ja genial aus! Darf ich fragen, was für Gips du dafür verwendet hast? und mit welchen Werkzeugen du das nachgeformt hast?

KreativTraum hat gesagt…

Ich habe ganz normalen Gips aus dem Baumarkt genommen und mit Wasser und Pinsel "angebaut" :-)))