Freitag, 30. Dezember 2011

Tomas Saraceno

vorgestern habe ich die Ausstellung von Tomas Saraceno im Hamburger Bahnhof besucht. Das stand schon lange auf meiner To Do Liste.

Der Künstler beabsichtigt mit seinen Werken die traditionelle Vorstellung von Architektur zu sprengen.

Er orientiert sich dabei an Seifenblasen und Spinnweben.

Ich fand es toll, es hatte etwas von Leichtigkeit und bot tolle Fotomotive.

In zwei Seifenblasen konnte man sogar hinein.
Liebe Grüße





Kommentare:

Kunzfrau hat gesagt…

Tolle Ausstellung!
Muss ich doch mal googlen wie lange die noch läuft!

Gruß Marion

Rita hat gesagt…

Das sieht ja toll aus und hätte mir auch gefallen! Schon als kleines Kind faszinierten mich Seifenblasen und das ist bis heute geblieben!
Dir und deinen Liebsten wünsche ich ein schönes glückliches 2012 mit vielen unvergesslichen Momenten!
Herzlichst Rita

Bjoerndalen hat gesagt…

Liebe Sabine,
wow, so etwas habe ich ja noch nie gesehen. Bin aber auch eine Kulturbanausin :0). Nun bin ich wieder schlauer...dank Dir!!!
Ich wünsche Dir noch ein wunderschönes neues Jahr und viele liebe Grüße Barbara